Abrechnung EBM / HZV / GOÄ

Die Leistungshonorierung war schon immer komplex und wird es bleiben und sie wird immer feingliedriger wie die aktuellen Entwicklungen zeigen. Die Folgen sind häufig eine fehlende Transparenz und das führt dann bei vielen Kollegen zu Aussagen wie "Solange sich nichts negativ entwickelt, ist alles gut." Aber ist wirklich alles gut?

Abrechnungsbescheide - KV oder HzV - sind für viele Praxen intransparent. Ist der Umsatz angemessen? Sind mögliche Umsatzpotenziale nicht erschlossen? Gibt es unwirtschaftliche Auffälligkeiten im Fachgruppenvergleich? Wir bringen Transparenz in die Abrechnung, klären die oben gestellten Fragen und helfen Ihnen, Potenziale zu erschließen und Auffälligkeiten zu vermeiden!

EBM
Die komplexen EBM-Reformen 2009 und 2013 sowie die zahlreichen Korrekturen, Ergänzungen und Erweiterungen von Leistungspositionen oder -kapiteln haben die EBM-Abrechnung nicht gerade einfacher gemacht. Für die Praxis ist es nicht leicht neben der eigentlichen medizinischen Tätigkeit, hier den Überblick zu behalten und mögliche zusätzliche Leistungspotenziale zu erkennen und wirtschaftlich zu erschließen.

Unsere vielfältigen Beratungs-, Seminar- und Coaching-Angebote sowie unsere Analyse-Werkzeuge wie das HCC Praxis Consil helfen Ihnen bei der Erschließung dieser Ressourcen. Dies ist umso wichtiger, weil auch in Zukunft z.B. komplette Neubewertungen des EBM, Re-Strukturierungen und zahlreiche Detailanpassungen zu erwarten sind.

HZV
Wir kümmern uns intensiv um diese erfolgreiche Abrechnungsmöglichkeit für Hausärzte:

  • Wir führen HZV Starterpraxen mit einem breiten Unterstützungsprogramm in das HZV-System überdurchschnittlich erfolgreich ein.
  • Wir optimieren für HZV-Abrechner das Abrechnungsverfahren durch Nutzung von Vergleichszahlen unserer aktuellen HZV Datenbank.
  • Wir bieten regelmäßige Controllinganalysen für HZV Teilnehmer einschließlich praxis-individueller Planzahlen und Auswertungstabellen an.
  • Wie führen im Rahmen unserer HCC Akademie vielfältige Schulungen und Trainings für HzV-Starter und HZV-Anwender durch.

GOÄ
Die aktuelle Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) stammt in der Basisstruktur aus 1982 und wurde über die Jahre vielfach geändert und dem medizinischen Fortschritt z.B. durch Analogziffern angepasst. Nach jahrelanger Diskussion soll eine neue GOÄ mit weit über 5.000 aktuellen Leistungsbeschreibungen fertig werden. Schon die bestehende GOÄ ist sehr komplex und stellt viele Ärzte und Ärztinnen vor die Frage, welche Preise als "korrekt und richtig" angesehen werden können. Der Arzt ist in der Preisgestaltung nicht frei, sondern an die Rahmenbedingungen der GOÄ gebunden.

Die von HCC Better Care angebotenen Beratungs- und Schulungsangebote helfen Ihnen, die Potenziale bei Privatpatienten und/oder Selbstzahlern zu erschließen - Heute und in Zukunft.